Ma(r)l Kreisklasse

  • Der zweite Spielabbruch innerhalb von wenigen Wochen mit Beteiligung von Fenerbahce Istanbul Marl. Nachdem es damals während eines Spiels der ersten Mannschaft zu Jagdszenen, u.a. gegen den Schiedsrichter, gekommen ist, war heute mal die zweite Mannschaft der Grund dafür. Hier der Artikel aus der "Marler-Zeitung":



    Sowas häuft sich in letzter Zeit wieder überall sehr, sehr oft. Leider sehr oft ist eine Mannschaft mit überwiegend ausländischen Spielern beteiligt. Deren "Temperament" ist ja bekannt. Ich habe vor über 15 Jahren schon die Spiele gegen solche Teams geliebt.


    Aber....und das kotzt mich an....ist dieses Angehen, in welcher Form auch immer, gegen die Schiedsrichter. Die bekommen 2,50 € dafür, dass die sich den Sonntag kaputt machen, um irgendwelche Spiele auf oft erschreckenden Niveau zu pfeifen. Die haben nun einmal keine Linienrichter und sonstige Hilfen. In dieser Liga hat man auch oft Anfänger oder die ganz alten Eisen der Schiedsrichtergarde. Die Vereine/Mannschaften/Spieler sollten froh sein, dass überhaupt noch Leute sowas pfeifen. Ein Schiedsrichter sollte IMMER tabu sein. Meckern auf dem Platz okay....aber Entscheidungen sind hinzunehmen und Ende. Niemand verliert gerne....aber hier geht es nicht um Geld oder sonstwas. Es gibt auch Spiele zwischen "deutschen" Mannschaften, die ein übles Ende nehmen....aber die "anderen Partien" sind leider deutlich in der Überzahl. Sehr deutlich. Jedes Wochenende. Temperament hin oder her. Fußball könnte und sollte der Integration dienen....und könnte es auch prima....aber mit so einem Verhalten wird wieder ein eigenes Süppchen gekocht...wie bei vielen anderen Themen auch. Braucht kein Schwein.....wenn selbst der Sport nicht verstanden wird.

  • Respektlosigkeit ist eine der widerlichsten Modewellen, die dieses Land seit Jahren überrollt.


    Gerade ein Fußballer sollte wissen, dass der Schiedsrichter nach bestem Wissen und Gewissen pfeift, und nicht, um eine Mannschaft oder einen Spieler zu ärgern, denn das könnte ihn selbst teuer zu stehen kommen. Man kann unzufrieden mit einem Pfiff sein, man kann es "besser wissen", aber der Schiri ist der Spielleiter, auf den muss ich als Fußballer hören.

  • Dieses Thema enthält 26 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.