Früher ein Highlight - Heute ganz normal

  • Es soll hier nicht den Anschein erwecken, dass früher alles besser war. Mir ist irgendwie aufgefallen, dass Dinge, die heute normal und täglich sind, früher ein Highlight waren. Ich würde die gerne mit den Älteren mal zeigen.....und bin gespannt, was denen noch so einfällt. Für die Jüngeren dürfte es auch spannend sein. Manchmal sind da total banale Dinge dabei.


    Brötchen: Gab es bei uns damals nur Samstags zum Frühstück und wenn eins mal übrig war, bekam man Abends noch einmal eine Hälfte. Wenn ich mich richtig erinnere, hatte keine Bäckerei Nachmittags noch Brötchen im Sortiment. Wenn ich mich richtig erinnere, war der Bäcker im damals neuen "Interspar" im Stern der erste Bäcker, der JEDEN TAG und BIS ABENDS frische Brötchen verkaufte.


    Fernsehen: Samstagsabends traf sich um 20:15 Uhr die gesamte Familie vor dem TV. Dann wurde eine Spielshow (Wetten, dass..., Auf los gehts los, Verstehen Sie Spaß, Einer wird gewinnen usw.) geguckt, anschließend noch das Sportstudio. Ansonsten war die Kiste eher sehr selten und sporadisch an. Ich hatte auch erst mit 14 den ersten eigenen Fernseher in meinem Zimmer....und war damit einer der ganz wenigen. Natürlich der ausgediehnte aus dem Wohnzimmer.


    Grillen: Kaum scheint heute die Sonne am Wochenende, grillt jeder. Früher war es ein echtes Highlight. Zweimal im Jahr wäre schon verdammt viel gewesen.



    Dat war es erstmal...ich überlasse den anderen jetzt den Platz und bin gespannt. *haha*

  • Kopfstützen im Auto: Für meinen Kadett B musste ich die extra im Zubehörladen kaufen, die wurden dann über die Rückenlehne des Sitzes gestülpt.


    Buntfernsehen: Lange gab es ja nur Schwarz-Weiß-Fernsehen.


    Öffnungszeiten der Supermärkte bis 22.00: Bis 1996 war Wochentags um 18.30 Finito und Samstags bereits um 13.00 oder 14.00 Uhr.

  • Dieses Thema enthält 36 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.