Rückwechsel in den Kreisligen: Ist das noch Fußball?

  • Ich habe gestern bei meinen Eltern durch die MZ geblättert und bin dabei auf einen Artikel gestoßen, den ich nun auch online gefunden habe:


    http://www.marler-zeitung.de/s…ald-Folgen;art1015,996807


    Dass die Ampelkarte ab kommender Saison zu einem Spiel Sperre führt, finde ich absolut in Ordnung und gut. Was mich aber irgendwie nachdenklich stimmt, ist dieses "Rückwechseln". Denn damit kann eine Mannschaft ja noch extremer auf Zeit spielen! Übertrieben gesagt geht man her und kann, wenn man in der 75. Minute 1:0 führt, bei JEDER Unterbrechung eine Auswechslung vollziehen. Das ist dann doch kein Fußball mehr... Oder wie seht ihr das?

  • Es bleibt ja bei einer beschränkten Anzahl von Auswechselungen.


    Zitat

    Harald Woller, der kommissarische Vorsitzende des Kreisschiedsrichterausschusses, hat bereits bei seinen Kollegen vorgefühlt und eher skeptische Meinungen eingefangen: „Gerade in der Anfangsphase dürften Schwierigkeiten auftauchen. Der Schiedsrichter ist damit noch einmal mehr gefordert, er muss extrem aufpassen, dass da nicht vielleicht ein vierter Spieler eingewechselt wird. Aber wie alles Neue, wird sich das mit Sicherheit über kurz oder lang einspielen.“

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diesen lesen zu können.