Beiträge von daniels

    Hallo Fanatiker,

    ich kann Deine Entscheidung nachvollziehen. Egal aus welchem Grund (ich glaube nicht, dass es nur an der Politik lag...): Die Zeiten der allgemeinen Foren sind leider vorbei. Fachforen leben weiterhin. HIer ist es aber auch so, dass fast jedes Thema fast jeden interessieren kann. Selbst ein über Stunden gefertigter Fotobericht langweilt vermutlich manch einen , weil es um eine Sache geht die ihn nicht interessiert.

    Aus sentimentalen Gründen wäre es schade, wenn das DIng hier weg wäre. Aus rein praktischen Gründen muss ich aber sagen, das ich nicht (nochmal) für eine Übernahme bereit stehe.

    Da sollte ich dich doch mittlerweile anderweitig vom Gegenteil überzeugt haben 😂

    Liegt wohl an der Frage nach den Tierversuchen. Die Grünen lehnen diese, wie ich, ab. Die SPD leider nicht... Ansonsten sind die Antworten der beiden Parteien sehr ähnlich

    Ich kriege noch viel mit. U. a. well ich diverse Facebook Auftritte verfolge und so und auch immer wieder in Marl bin.

    In Meckenheim lebe ich seit 2012. Da bin ich mittlerweile sicher nah dran am Tagesgeschehen.

    Das finde ich dann wieder erstaunlich. Warum muss eine Kind auf eine Gesamtschule, wenn es am Ende dann weder für die Realschule und schon gar nicht für das Gymnasium reicht? Dann ist es doch von Anfang an besser auf der Hauptschule aufgehoben.


    Ganz klar: Die Hauptschule hat heute KEINERLEI Stellenwert mehr. Über berechtigt oder nicht kann man streiten. Aber erstmal wird versucht, dort sein Kind nicht hinschicken zu "müssen".


    Am Ende ist das halt alles immer im Fluß und die Standpunkte verschieben sich immer wieder mal. In meinen Augen vollkommen normal.

    Ich erlebe, dass ich mich derzeit in einer ähnlichen Situation befinde wie vor gut 10 Jahren. Damals war ich "jung" (ich fühle mich auch heute noch jung. Aber eben auf diese Konstellation bezogen...) und der Psycho war einer meiner engsten Freunde und Kontakte. Ich war damals mitte 20, er war damals einige Jahre älter.

    Über die Arbeit habe ich nun einen sehr freundschaftlichen Kontakt zu jemandem, der "erst" 28Jahre ist. Irgendwie ist das auch ganz schön, weil man eben auch mal den Blick auf andere Dinge richtet. Bei vielen Dingen sind wir inhaltlich beeinander. Bei anderen Sachen nicht. Eben weil da auch fast 10 Jahre Erfahrungsunterschied dazwischen liegen. So weitet man den Blick auch mal auf andere Perspektiven aus.

    Das Türmchen, die Kinderbücherei, sieht aus wie ein Stockwerk des Rathauses. Da saß beim Bau der Türme die Bauleitung drin. Eigentlich sollte es danach abgerissen werden, dürfte dann aber als Türmchen stehen bleiben.

    Nur zur Richtigstellung: ich bin nicht selbständig. Aber ich habe einen guten Chef, habe einen super Stand im Unternehmen und verdiene mehr als doppelt so viel Geld wie der Meister im Autohaus, mache einen Job der mir zu 100%Spaß macht ohne mich aufzufressen und darf so sein wie ich bin. Körperlich entspannt, psychisch von 0 bis Vollgas alles dabei.

    Ich habe mir das, so kann ich behaupten, mit meinem beruflichen Weg aufgebaut und bin in der glücklichen Lage, mit unter 40 schon ein Berufsleben führen zu dürfen, das andere auch mit 50 noch wünschen (s. oben).

    Viel Einsatz, einiges an Vorkasse (finanziell und einsatzmäßig) und der ein oder andere mutige Schritt. Dafür wird nun geerntet 😉

    Also, ich kann mich auch absolut täuschen, aber vom Aussehen des Gebäudes würde ich schätzen: Bergstraße, von der Para kommend kurz hinter dem Kreisverkehr auf der rechten Seite, ein kleines Stück weiter (im selben Gebäude auf der Ecke) wäre heute die Commerzbank drin und dann kreuzt auch schon die Römerstraße und die Victoria fängt an?

    Das ist es! Die Fenster sind unverkennbar.

    Unten drin hatte meine Oma in den 80ern ihren Geschenkartikelladen, bevor sie damit ans andere Ende der FuZu zog

    Politik ist anstrengend und zermürbend. Das trägt meist nicht zur Motivation neuer Mitstreiter bei. Und auch nicht zur eigenen...


    Wenn es anstrengend wäre der Sache wegen, ok. Aber dieses Taktieren und so nervt echt.


    Ein guter Arbeitskollege, mit dem ich auch privat oft zu tun habe, ist in seinem Örtchen hier im Rheinland Jugendleiter eines kleinen Dorffußballclubs. Als solcher ist er im letzten Jahr durch die Politik getingelt um endlich einen Kunstrasenplatz zu kriegen. Ergebnis: Alle Fraktionen haben irgendwann Zustimmung signalisiert. 2 Fraktionen wollten aber zunächst nur mitstimmen, wenn man selbst die entsprechenden Vorschläge im Sportausschuss einbringen dürfe (denn nur so kriegt man die Sache ja später als eigenen Erfolg verkauft).


    Ergebnis: Der Kollege hat das öffentlich gemacht. Auf einmal waren alle ohne Vorbehalte dafür. War ein bisschen "No risk, no fun", aber der Plan ist aufgegangen

    Ich bin Jahrgang 82 und darf somit antworten: wenn ich das richtig auf dem Schirm habe, ist dort heute wieder ein Kino. Und noch einiges drumherum. Dort steht heute das Trogemann-Eck mit den frisch wiedereröffnet Loe-Studios. Das Foto wird vermutlich in etwa dort aufgenommen worden sein, wo heute der Brunnen in der FuZo steht.

    Der sichtbare Straßenverlauf ist also die Hüls Straße, Fahrtrichtung Gänsebrink/Freibad/Flugplatz.


    Richtig?